TITELDETAILS

  • Der IS und die Fehler des Westens

    Warum wir den Terror militärisch nicht besiegen können

    UNTERTITEL

    Warum wir den Terror militärisch nicht besiegen können

    AUTOR
    Nicolas Hénin
    ERSCHEINT
    22. April 2016
    ART
    Paperback
    PREIS
    CHF 24.90 EUR 17.95

    Nicolas Hénin weiß, wovon er spricht. Denn er berichtete nicht nur als ARTE-Journalist von allen großen Kriegsschauplätzen im Irak, Libyen und Syrien. Als Geisel verbrachte er rund zehn Monate in den Händen des »Islamischen Staats«, was ihm tiefe Einblicke in die Ziele, vor allem aber in die Gedankenwelt der Dschihadisten ermöglichte.
    Wer wissen will, inwiefern der Westen selbst dazu beiträgt, seine größten Feinde hervorzubringen, was die Dschihadisten mit Attentaten wie dem von Paris bezwecken, was sie antreibt und wovor sie sich am meisten fürchten, wird an diesem scharfsinnigen Buch nicht vorbeikommen.

    Die terroristische Bedrohung ist längst bei uns angekommen. Sowohl durch den Einmarsch in den Irak 2003 als auch durch die Nicht-Intervention in Syrien seit 2011 haben wir zur Radikalisierung beigetragen. Und wir heizen diese Entwicklung weiter an. Indem wir mit Diktatoren diplomatische Kompromisse schließen, indem wir uns weigern, das Leid der Bevölkerung zu hören, indem wir es nicht schaffen, einen Gegendiskurs zu fördern.
    Wie entstehen die terroristischen Vereinigungen? Wie kam es dazu, dass wir das Spiel des »Islamischen Staates« mitspielen und seine Propaganda auch noch verbreiten, sodass es ihm möglich ist, auch bei uns immer mehr Freiwillige zu rekrutieren, die bereit sind, für ein Zerrbild des Islam zu kämpfen? Wie ist es zu erklären, dass der IS unsere Bomben kaum zu fürchten scheint?
    Eine Streitschrift gegen den Westen, der mit seinen Fehlern und seiner Untätigkeit zu diesem Fiasko beigetragen hat. Und ein Denkanstoß, um vielleicht zu retten, was noch zu retten ist.

    INFORMATIONEN ZUM TITEL

    TITEL
    Der IS und die Fehler des Westens
    AUTOR
    Nicolas Hénin
    ISBN
    978-3-280-05628-8
    DETAILS
    13.6 x 21.3 cm216 Seiten2. Auflage22. April 2016
    PREIS
    CHF 24.90 EUR 17.95
  •  

    Pressestimmen

    »Das Buch besticht durch seinen klaren Ton, der nie belehrend klingt, und durch seine klare Analyse«
    Der Spiegel

    »Ein scharfsinniges Buch«
    Neue Luzerner Zeitung

    »Eine saubere Analyse der Gründe, die zur gegenwärtigen Lage geführt haben«
    Weltwoche

    »Klug analysierend und argumentierend«
    Der Tagesspiegel

    »Sprachlich wie konzeptuell brillant«
    Süddeutsche Zeitung

    »Wer diesen Konflikt in seiner ganzen Komplexität verstehen will, sollte unbedingt Hénins Buch lesen«
    Börsenblatt

    »Dieses Buch über den IS und die Fehler des Westens gehört gegenwärtig zu den besten, womöglich ist es sogar das beste Buch zur Thematik.«
    Neues Deutschland
  •  

    Wussten Sie schon?

    Für sein Buch »Der IS und die Fehler des Westens« wurde Hénin 2015 mit dem »Prix des Géopolitiques de Nantes« ausgezeichnet.

    Die Newsweek, hat Hénins Buch zu einem der sechs wichtigsten Sachbücher des Jahres 2015 gekürt.
  • Nicolas Hénin

    Nicolas Hénin, Autor/in

    Der unabhängige Reporter Nicolas Hénin hat einen beträchtlichen Teil seiner Karriere im Irak und in Syrien verbracht. Er war Zeuge der Ereignisse, die zur Entstehung des Islamischen Staates geführt haben - vom Fall der irakischen Hauptstadt Bagdad bis hin zur Eroberung der ostsyrischen Stadt Raqqa -, und er hat die Dschihadisten aus nächster Nähe erlebt. 2013 wurde er in Syrien von Dschihadisten entführt. Mit James Foley, Steven Sotloff, David Haines und Alan Henning teilte Nicolas Hénin zehn Monate lang eine Zelle. Bewacht von Dschihadi John und gefoltert von seinem französischen Landsmann Mehdi Nemmouche, der später vier Menschen im Jüdischen Museum von Brüssel erschiessen wird. Hénin konnte im April 2014 zusammen mit einigen Mitgefangenen befreit werden. Für sein Buch »Der IS und die Fehler des Westens« wurde Hénin 2015 mit dem »Prix des Géopolitiques de Nantes« ausgezeichnet.

  •  

    Ähnliche Titel

    • Deutschland - der ängstliche Riese
    • Wie sicher sind wir? Terrorabwehr in Deutschland
    • Sie kennen keine Grenzen mehr
    • Die Schweizer Landwirtschaft stirbt leise
    • Kanzlerdämmerung
    • Österreich - die zerrissene Republik